Freitag, 22. Dezember – „Wintersonnwendfeuer und Adventabend“
Achtung: Die Termine für das Wintersonnwendfeuer und für den Adventabend werden auf Freitag, den 22. Dezember, zusammengelegt. Ein gesonderter Adventsabend findet heuer nicht statt.

Beim Wintersonnwendfeuer wird uns die Gruppe „Gäubodengschwerl“ ihre Rauhnachtsmasken vorstellen. Sie setzen die überlieferten Gestalten der Rauhnächte eindrucksvoll in Szene. Jeder, auch Kinder, sind eingeladen. Die Zuschauer werden von den Darstellern nicht berührt.

Ort ist die Steinbuchse bei Großkohlham. Das Feuer brennt ab 18.30 Uhr, die Vorführung der Gruppe „Gäubodengschwerl“ findet ab 20.00 Uhr für etwa ½ Stunde statt.

„Um 19.30 Uhr fährt ein Shuttle-Dienst ab der Pfarrkirche Mitterfels“.

 

Kauf von Schneeschuhen, Sammelbestellung
In der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde beschlossen, dass die Sektion Mitterfels einige Schneeschuhe anschafft, die bei Bedarf von den Mitgliedern ausgeliehen werden können. Es wurde inzwischen mit Sportgeschäften in Straubing Kontakt aufgenommen und Vorgespräche fanden statt. Man empfahl uns hierfür robuste Schneeschuhmodelle für verschiedene Gewichtsklassen vorzusehen. Das zu wählende Modell sollte möglichst einfach zu tragen und anzuziehen sein, auch sollte die Bindung unkompliziert zu benutzen sein.

Vorgeschlagenen wurde das Mittelklasse Model „Flex Alp“, ein Kunststoff-Schneeschuh von der Firma Tubbs, der auch in eisigem Gelände guten Halt bietet und über eine Steighilfe verfügt. Dieser Schneeschuh wird in drei Gewichtsklassen angeboten; bis zu 78 kg, 86 kg, 100 kg. Bitte beachten: Das Gewicht bezieht sich auf das Personengewicht zuzüglich des Gepäcks.

Der Listenpreis beträgt 229,90 € inkl. ges. MwSt. Denkbar wäre hierfür ein Sammelbestellpreis so um die 200,–€ pro Paar, je nach Stückzahl.

Preisgünstigere Modelle von Tubbs sind ebenfalls erhältlich, allerdings mit reduzierterer Ausstattung.

Wir gehen davon aus, dass Wanderstöcke (Schneeteller erforderlich) oder Schistöcke vorhanden sind.

Einige Vereinsmitglieder äußerten inzwischen den Wunsch, sich an der Sammelbestellung zu beteiligen und ein privates Paar Schneeschuhe zu kaufen.

Wer an einer Sammelbestellung zum Kauf von eigenen Schneeschuhen Interesse hat, der möge sich bitte

per                  Mail
per Fax           09961 910352
per Telefon     9961 910350

bei Günter Metzge melden.

Montag, 06. November – „Die Himmelsscheibe von Nebra“
Auf unserer „Land und Leute“ Fahrt in den Harz, im Herbst 2016, sind wir auf dem Heimweg am Fundort der etwa 3600 Jahre alten Himmelsscheibe von Nebra vorbeigekommen.

Da der Himmel am 9. Oktober bedeckt war, konnte man die Herbstkonstellation nicht sehen. Am 6. November gibt es jedoch eine weitere Möglichkeit die  auf der Himmelsscheibe  dargestellte Herbstkonstellation (Vollmond – Plejaden)  ab etwa 20:30 Uhr nach Mondaufgang, am östlichen Abendhimmel zu beobachten.

 

 

p1020199g

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herbst Konstellation, Vollmond – Plejaden

Montag, 30. Oktober – „Martin Luther, Katharina von Bora und die Reformation“
Vortrag von Doris Metzger um 20 Uhr.

Am Vorabend des Reformationstages findet in der evangelischen Heilig-Geist Kirche Mitterfels, in der Lindenstraße, ein Vortrag in Wort und Bild über Luthers Leben, seine Gründe für den Thesenanschlag, die Verbreitung seiner Lehre bis hin nach Regensburg, Straubing, Bogen und Mitterfels statt.
In ökumenischer Verbundenheit ist die ganze Bevölkerung willkommen.
Der Eintritt ist frei.

Samstag, 14. Oktober – „Nationalparkeinsamkeiten“
Tageswanderung gemeinsam mit TSV-Skiabteilung Mitterfels.

Achtung! Die Wanderung wird in zwei Gruppen durchgeführt. Gruppe eins, für geübte Wanderer und Gruppe zwei,  für Familien mit geherprobten Kindern oder Kindertransport in „Kraxen“.

Beide Wanderungen sind unterwegs ohne Einkehr geplant. Bitte ausreichend Verpflegung mitnehmen. Zum Abschluss wird in Finsterau gemeinsam eingekehrt.

Die  Gruppe eins trifft sich um 07.30 Uhr an der Kath. Pfarrkirche Mitterfels. Wir fahren in PKW-Fahrgemeinschaften zum Parkplatz oberes Reschbachtal bei Finsterau. Von dort gehen wir über die Schwarzbachklause zum Steinfleckberg. Über den Kirchlinger Stand und den Lusensteig geht’s zurück.
Strecke ca. 14,5 Km, 480 Höhenmeter
Wanderzeit ca. 5 Stunden.
Begleitung: Otmar Kernbichl in Vertretung von Albert Bogner

Die  Gruppe zwei trifft sich um 8.30 Uhr ebenfalls an der Kath. Pfarrkirche Mitterfels zur Fahrt in PKW-Fahrgemeinschaften zum Parkplatz Wistlberg bei Finsterau. Von dort gehen wir duchs Reschbachtal zur Reschbachschwelle hinauf zum Siebensteinkopf. Evtl. fahren wir mit dem Wanderbus zurück.
Wanderzeit: 3 Stunden
Begleitung: Martin Graf

Die Fahrtroute ist bis Finsterau für beide Gruppen gleich.
Von Mitterfels über Viechtach, die B 85 entlang, an Regen vorbei bis Eppenschlag,  dort von der B 85 abbiegen nach  Spiegelau, dort im Kreisverkehr die  Nationalparkstaße bis Mauth  wählen, dort nach Finsterau abzweigen.
Gruppe eins in Finsterau-Heinrichsbrunn nach links in die Hochwaldstraße (oder in Finsterau über das Freilichtmuseum) zum Parkplatz oberes Reschbachtal abbiegen.
Gruppe zwei durch Finsterau durch,  zweigt in die Buchwaldstraße in Richtung Grenze ab,  bis zum Parkplatz Wistlberg.

* Sonntag, 08. Oktober – „Ariensingen auf dem Arber“
Neu im Terminkalender
Zuerst werden im Schutzhaus die waldlerischen „Jodler“ eingeübt. Nach dem Mittagessen (für das jeder selber aufkommen muss), wird in der freien Natur des Gipfelbereichs gesungen und musiziert. Auch Instrumente sind willkommen.
Treffpunkt um 9 Uhr an der Talstation der Arberbergbahn.

Die Kosten von € 15,00/Person übernimmt für unsere teilnehmenden Mitglieder die Sektion, Gondelfahrt incl.

Anmeldung bei Martin Graf,
Tel:  09961 6008,  Fax: 09961 6008 oder Mail:  ed.oohaynull@farg.durtreg
Organisatoren: Franz Schötz und Roland Pongratz

Samstag, 30. September: „Richard Wagner – Stadt“
*Tagesbusfahrt mit Führungen in Bayreuth.
Abfahrt 7 Uhr 30, Mitterfels vor der Katholischen Pfarrkirche, geplante Rückkehr nach 22 Uhr.
Es sind noch einige Plätze frei. Wer Interesse hat, bitte bei der Reiseleitung  melden und den Reisepreis überweisen.
Reisebeschreibung im PDF Format.
(Mittagspause zur freien Verfügung in Bayreuth, Kaffeepause in der Eremitage und gemeinsames Abendessen in Wernberg-Köblitz)
Begleitung: Doris und Günter Metzger

Anmeldung und Auskünfte:
Reiseleitung:          Doris und Günter Metzger
Telefon:                    9961 910 350
Telefax:                    9961 910 352
E-Mail:                     ed.enilno-tnull@retneug-regztem

Reisepreis: 25,– €/Person. Darin sind die Kosten für die Busfahrt und die Führungen enthalten, nicht jedoch die Verpflegungskosten.
Die Anmeldung erfolgt durch die Überweisung von 25,– €/Person auf das Konto des Bayerischen Wald-Verein, Sektion Mitterfels, bei der Sparkasse Niederbayern Mitte, Stichwort Bayreuth IBAN: DE 97 7425 0000 0570 2502 66
Vorangemeldete sind schon notiert.

Bitte nicht vergessen, den/die Namen auf der Überweisung deutlich zu vermerken.

Samstag, 16. September: „Schachtenpflege“
Arbeitseinsatz am Rindlschachten, unserem Patenschachten
Der ausgefallenen Termin wird nicht nachgeholt, die Schachtenpflege fällt dieses Jahr aus!
Begleitung: Otmar Kernbichl

Freitag, 8. September: „Autorenlesung Herbert Becker“
Der Arbeitskreis Heimatgeschichte Mitterfels, der Museumsverein und der Bayerischer Wald-Verein laden ein  zur Vorstellung des Romans

„Die erstaunliche Reise der Kreszentia Haberstroh“
von
Herbert Becker

Regionalkrimis gibt es viele, von Regional-Science-Fiction hat man eher selten gehört. In der Geschichte von der erstaunlichen Reise der Kreszentia Haberstroh geht es um einen Mann, dem es gelingt, ein kosmisch-physikalisches Phänomen zu nutzen, um zwischen zwei Welten hin und her zu pendeln: dem Bayerischen Wald des frühen 20. Jahrhunderts und der Stadt München des Jahres 2018. In Walbach, einem Ort, der ungefähr dort zu verorten ist, wo heute Mitterfels liegt, trifft er Kreszentia Haberstroh. Bald stehen die beiden vor der Frage, welche der zwei Welten die lebenswertere ist …

Die Autorenlesung wird begleitet von dem Akkordeonisten Florian Murer, der die Zuhörer mit seiner Musik ebenfalls zwischen dem Althergebrachtem und der Moderne hin und her führen kann.

Nach der Lesung sind die Gäste zu einem Imbiss und Getränken eingeladen.

Ort: 94360 Mitterfels, Burgstraße 1, Burgstüberl des Burgmuseums Mitterfels,
Zeit: 19 Uhr
Der Eintritt ist frei

Samstag, 26. August: „Familienradln“.
Achtung: Termin wurde vom 2.9. auf den 26.8 vorverlegt.
*Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Mitterfels.
Von Cham auf dem ebenen Chambtalradweg zur Naturerlebnisstation Nößwartling. Ein Naturerlebnis für Klein und Groß.
Abfahrt um 13 Uhr von der Hl. Geistkirche in Mitterfels.

Tourenplan im PDF Format.
Je nach Kondition besteht die Möglichkeit  die Tour  von Kothmaißling aus  zu starten. Die Fahrstrecke ist dann nur halb so lang. Die Verpflegung (Picknick am Ziel und für die Rast unterwegs) bitte selbst mitnehmen – vor allem Getränke.

Wer keine Möglichkeit zum Fahrradtransport hat, bitte mit dem Begleiter in Verbindung setzten.
Die  Teilnehmer  werden gebeten, sich einige Tage vor Beginn beim Begleiter anzumelden, um den Ausflug besser planen zu können.
Tel: 0171 359 37 57
Begleitung: Ferdinand Rainer Güldenhaupt

Samstag, 19. August: „Radltour im bayerischen Jura“.
Achtung: Tour-Start und Tour-Ende wurden von Riedenburg nach Kelheim verlegt.
Achtung Neuer Termin: Mittwoch, 23. August.
*Wir fahren mit dem Fahrrad von Kelheim durch das Altmühltal nach Riedenburg, durch das Schambachtal nach Tettenwang, durch die Hopfenfelder und am Limes entlang nach Eining an der Donau. Dort setzten wir mit der Fähre über und besichtigen das Römer Kastell Abusina.  Wir fahren weiter nach Weltenburg und von dort mit dem Schiff wieder nach Kelheim.
Abfahrt in Fahrgemeinschaften um 8 Uhr von der Hl. Geistkirche in Mitterfels.
Tourenplan im PDF Format.
Kleine Brotzeit bitte selbst mitnehmen, vor allem Getränke. Einkehr ist vorgesehen.
Es wäre schön, wenn sich die Teilnehmer  einige Tage vor Beginn beim Begleiter anmelden würden, um den Ausflug besser planen zu können.
Siehe Menü  „Vereinsleitung“ für  Telefon, Fax, E-Mail.
Wer keine Möglichkeit zum Fahrradtransport hat, bitte mit dem Begleiter in Verbindung setzten.
Fahrzeit: gute  4 Std., Fahrstecke: 48 km.
Begleitung: Günter Metzger

Sonntag, 20. August – „Arberkirchweih“
Beginn um 10:30, auf dem Arber Berggipfel

Samstag, 05. August: „Sommerabend“.
Am Samstag, 05. August, 16.00 Uhr, treffen wir uns mit Pkw-Fahrgemeinschaften an der Pfarrkirche Mitterfels. Vom Ausgangspunkt beim Dorfweiher Haibach gehen wir über Lanzlberg nach Elisabethszell. Dort kehren wir zum Abendbrot ein. Auf vorerst noch unbekanntem Pfad kehren wir zurück.
Wanderzeit: ca. 2 Std.
Begleitung: Albert Bogner

Samstag, 22. Juli: „Bergradeln im Böhmerwald“.
* Wir werden von Herzogsreuth aus mit dem Fahrrad zum goldenen Steig über Leopoldsreuth zur Kapelle Tusset fahren. Danach zum denkmalgeschützten Holzhauer Dorf Dobra und nach Stozek. Hier kehren wir ein. Zurück fahren wir über Bischofsreuth.
Fahrzeit: 5 Std.
Abfahrt mit Fahrgemeinschaften in Mitterfels, am Pavillon, an der kath. Pfarrkirche in der Lindenstraße um 7 Uhr.
Anmeldung und Begleitung: Albert Bogner

Samstag, 01. Juli: „Schachtenwissen“.
*Naturkundliche Führung mit dem Nationalparkleiter Dr. Leibl.

Die Nationalparkführung über Schachten und Hochmoore mit Nationalparkleiter Dr. Leibl ist am Samstag, den 01. Juli. Abfahrt ist um 07.45 Uhr an der Pfarrkirche Mitterfels mit PKW-Fahrgemeinschaften nach Buchenau. Von dort fahren wir mit einem Nationalparkbus zur Hirschbachschwelle. Es folgt eine 3 bis 4-stündige Exkursion bis zum Verlorenen Schachten mit Dr. Leibl. Rückkehr nach Buchenau wieder mit dem Bus.
Brotzeit bitte mitnehmen.

Da wir  mit dem Bus ins Schachtengebiet fahren, ist die vorherige Anmeldung bei Martin Graf erforderlich.
Tel.: 09961 6008.
Vorangemeldete sind schon notiert.  Nur vorher angemeldete Personen können mitfahren.

Mittwoch, 21. Juni: „Sonnwendfeuer“.
An der Steinbuchse bei Großkohlham, ab 21 Uhr.

Samstag, 17. Juni: „Busfahrt nach Berchtesgaden“ 
* Tagesbusfahrt nach Maria Gern zu den Berchtesgadener Schönheiten.
Abfahrt um 6.00 Uhr an der Katholischen Pfarrkirche in Mitterfels, Rückkehr ca. 21.00 Uhr.

Achtung: der Bus ist ausgebucht!

 Wir bieten folgendes Programm:
Von Maria Gern Aufstieg zur Kneifelspitze – 450 hm, 1 ½ Std., Einkehr am Gipfel.
Alternativ dazu: Besuch des Nationalparkzentrums „Haus der Berge“ in Berchtesgaden.
Nachmittags gemeinsame Fahrt nach Ramsau Hintersee, Orchideenwanderweg um den See – 1 Std. – mit Einkehr.

Den Fahrtpreis von € 17,–  bitte im Bus bezahlen.
Bitte unbedingt vor Fahrtbeginn bei Martin Graf anmelden!
Nur vorher angemeldete Personen können mitfahren.

Bei schlechtem Wetter gibt es ein Alternativprogramm.
Begleitung: Martin Graf.

Programmarchiv seit 1963
Das Programmarchiv ist inzwischen vollständig verfügbar. Über  die Schaltfläche „Archiv“ im Menü Schaukasten, rechts unterhalb der Wechselbilder,  gelangt man zu einer Auswahlseite und von dort, durch anklicken der Jahreszahl, zum jeweiligen Jahresprogramm.

Trotz sorgfältiger Prüfung sind Fehler nicht ausgeschlossen. Falls ihr einen solchen findet, dann nehmt bitte mit Günter Metzger Kontakt auf, am besten per E-Mail; siehe Menü Vereinsleitung.


Samstag/Sonntag, 10./11. Juni: „Bayerwaldtag in Mauth“

Samstag, 27. Mai: „Besuch im Chodenland“.
Tageswanderung von Babylon über das Chodenschloß Thranov und auf den Hradek mit Einkehr.
Abfahrt um 8:30 Uhr in Fahrgemeinschaften vom Parkplatz bei der kath. Pfarrkirche Mitterfels.

Wir wandern von Babylon über Pec nach Trhanov durch reizvolle tschechische Kulturlandschaft, vorbei an malerischen Chodenhäuschen, einem Badesee und einem Ausläufer des Pfahls. Bis hierher praktisch ebenes Gelände ca. 1,5-2 Std.

Von Trahnov aus wäre eine Abkürzung zum Parkplatz und Fahrt zum Hradek mit dem Auto möglich (ca. 30-45 Min.)

Wir wandern von Thranov aus auf den Hradek wo eine ausichtsreiche Einkehr auf uns wartet (ca. 45 Min., ca. 100 hm) Rückweg über den Badesee in Pila in 1-1,5 h.

Gesamtwanderzeit: ca. 4 Std.
Begleitung: Brigitte Schäfer

Samstag, 13. Mai 2017: Frühlingskonzert „Alle Vögel sind schon da“
Um 19 Uhr findet im Burgmuseum Mitterfels ein Frühlingskonzert mit dem Vokalensemble Exsultate statt.

Es singen unter der Leitung von Viktoria Strehle-Saprygin:
Emma Loos                                  Sopran
Viktoria Strehle-Saprygin             Mezzosopran
Hilda Bogisch                               Kontraalt
Bernd Bogisch                              Bassbariton

Umrahmt wird der Abend durch Texte von Sigrid Hofmann und Erzählungen von Herbert Becker.

Veranstalter sind der Burgmuseumsverein, der AK Heimatgeschichte und der Bayerische Wald-Verein, Sektion Mitterfels, organisiert wird der Abend von Sigrid Hofmann.
Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne entgegengenommen.

Aus dem Programm „Bayern Tour Natur 2017“
Samstag, 06. Mai: „Bergwaldbäume stellen sich vor“
Wir treffen uns um 13.00 Uhr am Friedhofparkplatz in Herrnfehlburg.
Wir machen eine kleine Wanderung durch den Wald an den Südhängen des Gallnerberges. Der „Dolmetscher“ übersetzt die Sprache der vorkommenden Bäume. Gutes Schuhwerk ist notwendig,
Dauer etwa 2 Std.
Begleitung: Martin Graf, Natur- und Landschaftsführer

Montag, 01. Mai: „Im Frühtau unterwegs“ – Morgenwanderung
Wir treffen wir uns um 6.30 Uhr am Pavillon bei der Katholischen Pfarrkirche in der Lindenstraße und bilden Fahrgemeinschaften.
Die Wanderung führt aussichtsreich um Neurandsberg herum. Wir besichtigen dabei auch die Kirche und den Burgberg. Im Gasthaus Neurandsberg gibt es dann Frühstück.
Wanderzeit: 1 ½ Std.
Begleitung: Rudi Beck

Sonntag, 09. April: „Wohin? Halbtagswanderung mit Zielraten“
Achtung, Rate Text und Uhrzeit haben sich geändert!
Mit folgendem Text kann das Ziel erraten werden:
Unser Ausgangspunkt liegt im nördlichen Teil unseres Landkreises, in einem Bach, dessen Name dreiteilig ist. Bei einer ehemaligen Sägemühle gehen wir weg – Bach aufwärts. Immer an der Nähe des Baches gehend, kommen wir an einem Dorf vorbei. Weiterhin am Bach entlang erreichen wir eine kleine Teerstraße, die rechts abbiegt und bergwärts an unserem Ziel- und Einkehrplatz vorbeiführt.
Abwärts durch die sogenannte Wolfsschlucht gehend – welche nach der Rückkehr des namensgebenden Tieres – bald wieder ihrem Namen Sinn verleihen könnte, erreichen wir wieder den Ausgangspunkt. Am Einkehrplatz sehen wir das rechte Foto unseres Jahresprogramms im Original.
Wie heißt die „Einöde“?
Gutes Schuhwerk ist erforderlich.
Es gibt Preise.
Wir treffen uns um 13.00 Uhr am Pavillon bei der Pfarrkirche in der Lindenstraße.
Wir bilden PKW-Fahrgemeinschaften.
Wanderzeit: 2 Std.
Begleitung: Martin Graf

Donnerstag, 30.März: „Frühjahrskonstellation der Himmelsscheibe von Nebra“
Achtung, Termin eingeschoben!
Wir treffen uns um 20.30 Uhr am Pavillon bei der Pfarrkirche Mitterfels in der Lindenstraße. Wir fahren gemeinsam zum „Bumhofer Berg“ bei Haselbach. Dort können wir den zur Zeit sehr interessanten Sternenhimmel gut sehen. Wer ein Fernglas hat, sollte es mitnehmen, ebenso eine Taschenlampe. Dauer ca. eine halbe Stunde, bitte warm anziehen. Es steht ein Fernrohr zur Verfügung.

[Bilder anklicken und blättern]

 

Freitag, 24. März: „Wolfgang Hammer stellt sein neues Buch vor“
Im Rahmen einer Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Museumsverein, dem Arbeitskreis Heimatgeschichte und dem Bayerischen Wald-Verein aus Mitterfels liest Wolfgang Hammer aus seinem neuen Buch „Wolfswelten oder Hitlers Sohn“.

In dem Politthriller erzählt Wolf(gang) Ham(mer) unter Einbeziehung historischer Ereignisse den Lebenslauf des fiktiven Sohns von Adolf Hitler. Einfallsreich, spannend und grotesk wird der mögliche Lebensweg von Hitlers Sohn als Satire auf die Geschichte seit 1945 dargestellt.

In Verbindung mit dem Thema stellt Wolfang Hammer kurz die Ausschreibung des „Mitterfelser-Junghistoriker-Preises“ vor. Statt Eintritt wird um Spenden zur Finanzierung des Preises gebeten.
Um 19:30 im Saal des Landgasthauses Fischer Veri, Burgstraße 24, in 94360 Mitterfels

Sonntag, 19. März: „Frühlingserwachen“.
Wir wandern auf dem Donau – Regen – Rad- und Gehweg nach Haselbach. Unterwegs werden wir 3 bis 4 interessante Abstecher zu Besonderheiten in der Nähe des Weges machen.
Bei der Gunda im Gasthaus in Haselbach gibt es Kaffee und Kuchen.
Über Tiefenbach gehen wir heim.
Treffpunk Edeka Parkplatz in Mitterfels um 13 Uhr. Hier darf geparkt werden.
Wanderzeit: 2 ½ Std.
Begleitung: Martin Graf

[Bilder anklicken und blättern]

Freitag, 10. März 2017 – „Jahreshauptversammlung“
Gasthaus Zur Post, Kernbichl, Mitterfels, 19 Uhr 30
Die Mitglieder und auch Nichtmitglieder sind eingeladen.

Tagesordnung:
– Neuwahlen,
– Berichte der Verantwortlichen,
– Vorstellen des neuen Jahresprogramms,
– Voranmeldungen für die kommenden Veranstaltungen,
– Ausgabe des neuen Jahresprogramms,
– Wünsche und Vorschläge.

Mitarbeiter im Vorstand sind gesucht!
Sonntag, 26. Februar 2017 – „Unterhaltungsabend
Die Sektion Mitterfels des Bayerischen Wald-Vereins veranstaltet am Faschingssonntag einen Unterhaltungsabend.
Der Mundartschriftsteller Eberhard Kreuzer – aus Zwiesel – bringt aus seiner Feder lustiges, hintergründiges,
boshaftes und unterhaltsames zum Faschingssonntag.
Zünftig aufspuin dazua duat da Finkenpreisträger 2016 Anderl Schmid.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Saal des Landgasthofes Fischer, in der Burgstraße, in Mitterfels.
Für evtl. hungrige Besucher ist der Saal bereits ab 18.00 Uhr geöffnet.
Der Eintritt beträgt 3,00 € pro Person.

Achtung!
Vorausssichtliche Wetterprognose für den Faschingssonntag:
Nachts ist mit zunehmender Dunkelheit zu rechnen.

 

Freitag, 10. Februar 2017 – „Armenien“
Vortrag von Gaby und Rudi Hopfner. Zweiter Teil der Georgien – Armenien Rundreise.
Im Saal des Landgasthofes Fischer, in der Burgstraße in Mitterfels, um 19 Uhr 30.

Auf Einladung des Bayerischen Wald-Verein, Sektion Mitterfels, berichten Gaby und Rudi Hopfner in bewährter Weise, durch Bild und Ton, von ihrer Reise durch Armenien.
Armenien ist ein ausgeprägtes Gebirgsland, ca. 90 % der Fläche liegt mehr als 1000 m hoch, es bietet den Besuchern unberührte Natur und uralte Kulturschätze.
Die Reise von Gabi und Rudi Hopfner beginnt in der zweitgrößten Stadt Gyumri, die eine besonders vielfältige Architektur bietet und geht über die „Straße der Klöster“ weiter, wo zahlreiche Klosteranlagen malerisch auf dem Berggipfeln oder auch in tiefen Schluchten liegen. Im Dorf Lermontovo leben Angehörige der christlichen Minderheit der Molokanen.

Ein Höhepunkt der Reise ist die Hauptstadt Jerewan mit ihren zahlreichen alten Kirchen und Kunstschätzen, aber auch einem pulsierenden modernen Alltag.

Es schließt sich die Besichtigung bedeutender Klöster inmitten der Bergwelt an, wie das Kloster Chor Virap, nahe der türkischen Grenze, mit einem eindrucksvollen Ausblick auf den seit 1915 in der Türkei liegenden, schneebedeckten, Berg Ararat, dem Nationalsymbol der Armenier. Im Gebirge Ararat soll nach der Sintflut die Arche Noah gestrandet sein (1. Buch Mose).

Mit der längsten Seilbahn (6 km lang) geht es zum mittelalterlichen Kloster Tatev, hierbei wird die imposante Worotan-Schlucht überquert.

Gabi und Rudi Hopfner können von einer vielseitigen und erlebnisreichen Reise berichten, bei welcher sich neben den Besichtigungen alter Kulturschätze idyllische Wanderungen durch Berglandschaften sowie die 80 m tiefe Schlucht von Garni und viel Kontakt mit der sehr gastfreundlichen Bevölkerung abwechselnden.

Zu der Veranstaltung ist die gesamte Bevölkerung eingeladen.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende für den Verein „Kinderhilfe Nepal e.V. Mitterfels“ wird gebeten.

[Bilder anklicken und blättern]

 

Freitag, 10. Februar bis Sonntag, 12. Februar 2017 – „Schneeschuhtour vom Arber nach Eck“
* Zwei-Tagestour über unseren höchsten Berg, mit Übernachtung am Kleinen Arber und im Scharebenhaus.
Wir starten um 16.00 Uhr am Freitag in Mitterfels und gehen vom Arberparkplatz über den Osthang zum Kleinen Arber, Stirnlampen nicht vergessen.
Am nächsten Morgen steigen wir zum Gipfel auf und wandern über den Enzian zum Scharebenhaus.
Nach einem gemütlichen Hüttenabend in der Scharebenhütte geht es am nächsten Tag über Schwarzeck, Ödriegel und Mühlriegel zum Gasthof Eck.
Gegen 17.00 Uhr werden wir wieder in Mitterfels sein.
Die Schneeschuhtour ist eine gemeinsame Veranstaltung des Bayerischen Wald-Vereins, Sektion Mitterfels, und der Skiabteilung des TSV Mitterfels.
Begleitung: Rosi Uekermann

Anmeldung und nähere Info bei Rosi Uekermann. Mail: ed.xmgnull@nnamrekeu.isor oder Telefon 09961 1839
Mittwoch, 25. Januar 2017 – „Bhutan“
Vortrag von Gaby und Rudi Hopfner um 16:00.

In Mitterfels, in der Mittelschule. Der Eintritt ins frei.
Für den BLLV, Mitglieder des BWV Mitterfels und die interessierte Bevölkerung.

[Bilder anklicken und blättern]

 

Freitag, 20. Januar 2017 – „Georgien“
Vortrag von Gaby und Rudi Hopfner um 19:30 Uhr

In Mitterfels, im Saal des Landgasthofes Fischer berichten Gabi und Rudi Hopfner von ihrer Reise nach Georgien in Wort und Bild. Das Land am Kaukasus – mit den höchsten Bergen Europas – ist eine Schatzkiste voller herrlicher Landschaften und kultureller Vielfalt.
Der Eintritt ist frei.
Die ganze Bevölkerung ist eingeladen.

[Bilder anklicken und blättern]

 

Freitag, 6. Januar 2017 – „Winterwanderung“
Wir treffen wir uns um 13.00 Uhr an der St. Georgskirche in Mitterfels.
Wir werden durch das untere Perlbachtal nach Kreuzkirchen gehen.
Über Unter-, Oberhartberg, Weingarten und Scheibelsgrub wandern wir wieder zurück.
Auf ein Haferl kehren wir im Cafe Schwarz ein.
Wanderzeit: ca. 2 Std.
Begleitung: Martin Graf
P.S. Bei Schneelage findet die Wanderung auch statt.